Als leidenschaftlicher Zitherspieler und eng mit Technik verbunden 

fühle ich mich zu vielen Genres der Musik hingezogen.

Meine Vorbilder sind Duke Ellington, Count Basie, Thelonious Monk, Miles Davis, Sun Ra, Ornette Coleman und Joe Zawinul.

Ich habe diese Orchester und Künstler alle live gesehen und gehört und interpretiere diese auch authentisch.

Ich liebe aber auch die Musik von Dowland, Bach, Schostakowitsch, um einige Beispiele zu nennen.

Mein Repertoire kreuzt viele Genres der Musik 
und halte mich für einen Musiker, welcher sich mit 
der Zither als Medium frei von Grenzen und Klischees 
artikuliert, auch alte Wurzeln pflegt und neu interpretiert:

Mein Fokus ist ausgerichtet auf die Musikliteratur der 
Renaissance bis zum Jazz sowie experimentelles
und Musik in freier Form, Techniken und Elektronik.
Spontane Improvisation in Vernissagen oder 
Lesungen, thematisieren meiner Impressionen aus 
der darstellenden Kunst.