Als gerade 8-jähriger begann ich 1952 in der Musikschule Zither zu lernen. nach einem Jahr durfte ich schon das erste Mal bei einem öffentlichen Konzert der Musikschule im Festsaal des Arbeiterheimes 
einer Papierfabrik in einer Schülergruppe mitmusizieren und nach einigen Jahren schon in einem Duett auftreten.

Im Laufe der nächsten Jahre erlernte ich noch Tenorhorn, Euphonium, Posaune sowie Schlagzeug. Ich verbrachte 4 Jahre bei der Militärmusik des Militärkommandos Burgenland unter Kapellmeister Oberst Josef Kotay und es wurde mir als Militärmusiker ermöglicht, einige Jahre Fagott und Musiktheorie an der Akademie für Musik und darstellende Kunst, als externer Hörer zu studieren und in einer Abendschule zu maturieren.

Als Posaunist und Drummer spielte ich verschiedenen Bands und als Fagottist in mehreren Orchestern. In einem weiteren Bildungsweg wechselte ich bis zu meiner Pensionierung in die Informatik.
In der Folge forsche ich seit meinen Studien in den USA in experimenteller Musik, Jazz und ‘digital music design’.

Zur Zeit beschäftige ich mich mit Musiktheorie, Komposition, experimentieller Musik, den Möglichkeiten des natürlichen und 
synthetischen Zithersounds, bearbeite und pflege Musik aus vielen Genres für die Zither und suche Kontakte zur aktuellen Zither-Welt.